startbild-1080

BannerUrlaubsseminare

Urlaubsseminar - GFK auf Radtour

  •  vertiefende Selbsteinfühlung
  •  mit dem da sein, was lebendig ist
  •  radeln in berauschender Natur
  •  ganz am Ursprünglichen
Die IDEE

- wir zelten wild an schönen Orten in der Natur, i. d. R. direkt am Wasser:
   alles ohne Strom und fließend Wasser, dafür

- verbunden mit unseren essentiellen Bedürfnissen,

- wir fahren auf schönen, zumeist abgelegenen Wegen,

- wichtig ist nicht schnelles vorankommen, sonder das Genießen (ca. 40 km tägl.),

- es gibt Übungen zur Selbstempathie, zu Austausch und Klärung

- wir trainieren die Selbstverantwortungsmuskeln dadurch, dass wir immer wieder
   schauen, was jede/r gerade braucht und stimmige Wege zur Zufriedenheit aller finden,

- also wir praktizieren lebendige GFK, erweitern unsere Möglichkeiten, wecken unser
   Potential und gestalten gemeinsam das Optimum,

- und bei all den schönen Ostseestränden die Badesachen nicht vergessen.

BILDER ANSCHAUEN: BITTE HIER KLICKEN
 

 

Die TOUR: Kiel - Lübeck

Termin

in Klärung

Strecke Kiel > Sehlendorf > Strandtag > Neustädter Bucht > östl. Lübeck > Strandtag > Lübeck
Vorraussetzungen - ein funktionstüchtiges robustes Fahrrad
- den Spirit, sich auf unkonfortable Einfachheit einzulassen
- Radtourausrüstung wie Zelt, evtl. Kocher, ...
Gruppengröße max. 9 Teilnehmende
Kosten 300 Euro,  exklusiv der Reisekosten, wie Anreise, Fähre, Verpflegung, Übernachtung
Vorerfahrung Grundkentnisse in Gewaltfreier Kommunikation
Anmeldung formlos per E-mail an axluther(at)web.de
Bitte beachten sie die AGB, die sie mit der Anmeldung akzeptieren.
Informationen mail an axluther(at)web.de oder unter 0157-82775407

 

Teilnehmerstimmen

Es war eine prima Mischung aus klassischen GFK-Übungen und eines gelebten GFK-Alltages. Besonders beim Wildcampen und das viele Draußen in der Natur sein ermöglichte mir, schnell Verbindung zu mir und zu dem JETZT herzustellen. Daher empfand ich das Setting als nahezu perfekt. Ich fand es großartig, dass immer mit dem gearbeitet wurde, was in dem und dem Moment lebendig war. Phillipp Martaler

Ich fand es besonders wertvoll, die GfK im Alltag zu leben, dass das, was in mir lebendig war, jederzeit da sein durfte, der Raum geschaffen wurde, dass ich mich fallen lassen und zeigen konnte. Die über den Tag verteilten GfK Übungen haben zusätzlich einen schönen Rahmen geschaffen, um einen besonderen Fokus auf dem "Bedürfnis des Tages" zu haben und mit mir selbst und den anderen in einen tieferen Kontakt zu kommen. Ich fand die Übernachtungsplätze, unser "Morgenritual", das leckere Essen und den schönen Ausklang des Tages am Lagerfeuer total schön. Insgesamt war es für mich eine wunderschöne Radtour, bei der meine Bedürfnisse nach Entwicklung in der GfK, Entspannung in der Natur, Lebendigkeit, Kontakt und Gemeinschaft gut genährt wurden. Tobias Bayer

Ich war von dem Gesamtrahmen, der Ehrlichkeit, mit der du dich selbst zeigst, der liebevollen Präsenz, dem Einsatz und der Geduld, jeden Einzelnen von uns zu sehen und zu unterstützen beeindruckt und beglückt, weil es mir Geborgenheit gab und zugleich Mut machte, mich mit meinen Bedürfnissen zu zeigen und gemeinsam mit den Teilnehmern ein gemeinsames "Optimun" zu finden. Meine Verbindung zu mir selbst und zu den Anderen wuchs Tag für Tag und auch meine körperlichen und seelischen Kräfte wuchsen, so dass ich bis heute, zwei Monate später noch davon gestärkt bin. Du hast die Fähigkeit, begeistert und klar zu vermitteln und Raum für Freiheit und Tiefe zugleich zu geben. Danke dafür. Magdalena Matscha

 

Teilnehmerstimme

Ich fand es großartig, dass immer mit dem gearbeitet wurde, was im Moment lebendig war. 
Phillipp Martaler


SEMINARKALENDER